Monate: Dezember 2019

Challenge Me

Wie immer am Monatsende könnt ihr hier meine gesammelten Werke aus unterschiedlichen Challenges sehen. Diesen Monat war es allerdings so, dass in vielen Foren keine Challenges ausgerichtet wurden. Man wollte den Kunden Zeit für die Feiertagsvorbereitungen geben. Trotz des geringen *Angebotes* wünsche ich euch viel Spaß beim Stöbern! Dezember 2019 | Template Challenge | Pickleberrypop Lisa hat eine wunderbares Template zur Verfügung gestellt. Dezember 2019 | Theme Challenge | Pickleberrypop Diese Challenge habe ich im Forum veröffentlicht. Da wir Dezember haben, mussten 1 große und 2 kleinere Schneeflocken verwendet werden. Ich habe 2 Vorlagen gewerkelt. Dezember 2019 | Journaling Challenge | Pickleberrypop Man musste 5 Dinge, die man an Weihnachten oder im Winter mag, in Briefmarken, als Fotos oder in anderen Formen zeigen und beschriften. Dezember 2019 | Use It All Challenge | Pickleberrypop Dieses Mal hatte Natali ein Minikit gewerkelt und man musste alle Papiere und Element benutzen. Dezember 2019 | Mystery Box Challenge | Pickleberrypop Wie immer … ein Überraschungspaket *LOL* …

Verrichtungen oder Zeit?

„Pflege“ verkommt gegenwärtig fast zum Modethema in Talkshows. Frauen und Männer, die ansonsten – häufig für fürstliche Honorare – öffentlich über Kochrezepte, Koalitionspartner oder Klimawandel sinnieren, wenden sich jetzt eben mal diesem Thema zu. Die geballte Kompetenz prominenter Klugschwätzer kommt dann – über halsbrecherische Umwege – zu dem Schluß, daß es an Zeit für Zuwendung fehle. Hört, hört! Verbalorgiastische Verrenkungen und tiefe Sorgenfalten führen das staunende Publikum in nahezu persönliche Betroffenheit. Und wenn dann eine Person hinzugeladen wird – wir sind schließlich sooo praxisnah -, die ihren Arbeitsalltag schildert, ist der Gipfel an Objektivität erreicht. Egal, ob als pflegende oder bepflegte Person. Am Ende gibt es langanhaltenden Applaus. Aus. Vor, während und nach der Sendung hetzen medizinisch ausgebildete Frauen und Männer von Verrichtung zu Verrichtung. Ob im Krankenhaus oder im Pflegeheim, ob in Wohngruppen oder in ambulanten Pflegediensten. Manche der Beteiligten werden vielleicht sogar Teile dieser televisionären Gehirnakrobatik aus den Augenwinkeln wahrnehmen, während sie einen frisch operierten Patienten zur Nacht betten oder eine inkontinente Heimbewohnerin in die Windeln wickeln, in denen sie die Nacht liegen …

Unglaublich !!!

Diese Aussage kommt von einem Minister, der öffentlich gesagt hat, dass er seine Familie / Eltern nicht pflegen wird. Von welchem positiven Familienbild wird hier gesprochen? Oder trifft das nur für uns Bürger zu?

Was Mache Ich Hier

Mein Dienst beginnt, ich übernehme meinen Patienten, als wir zur Übergabe ans Bett kommen, sitzen seine Kinder an seiner Seite. Sie wollen gerade gehen, doch ich bitte sie zu bleiben. Nach der Übergabe frage ich mich: Was mache ich hier? Während ich meinen Bettplatz kontrolliere, komme ich ins Gespräch mit seiner Tochter, sie erzählt mir was für ein toller Mensch ihr Vater sei, er war immer gesund glücklich, bis jetzt war er nie krank gewesen. „Er ist ein wahrer Kämpfer, selbst nach dem Tod unserer Mutter, ist er wieder aufgestanden und war für uns da.“ Sein Sohn greift nach seiner Hand und drückt sie liebevoll: „Ja, er liebte unsere Mutter sehr!“ Wieder frage ich mich: Was mache ich hier? Auf dem Nachtisch steht ein Bild von ihm und seiner Frau, ich erkenne ihn kaum mehr wieder, zu sehr hat ihn seine Krankheit verändert. Gestern wurde zum 2. Mal sein Bauch operiert um abgestorbenes Gewebe zu entfernen, der Bauch scheint nicht mehr zu funktionieren ich höre keine Darmgeräusche. Wieder frage ich mich: Was mache ich hier?Ich …

Knapp …

Jetzt hat es mich getroffen … Als ich mein Tabletten in der Apotheke abholen wollte, konnten sie nicht gefunden werden. Aus einem Stapel von gefühlt 50 Rezepten, zog man dann mein Rezept heraus und erklärte mir, dass das verschriebene Medikament nicht lieferbar sei. Und nun? Ja, es gibt da noch was von einem anderen Hersteller … der Wirkstoff sei der gleiche aber die Zusammensetzung werde wohl anders sein … Das ist der Alltag in deutschen Apotheken, weil man aus Kostengründen die Produktion u.a. nach China und Indien verlegt hat. Betroffen sind überwiegend Schmerzmittel, wie z.B. Ibuprofen, Allergiemittel, Blutdrucksenker, Blutzuckermedikamente, Antidepressiva. Dieser Engpass soll noch bis 2021 bzw. 2022 andauern !!! Unter lieferengpass.bfarm.de sind die besagten Humanarzneimittel gelistet …

A Letter From America

Was für eine Überraschung ! Bei mir ist ein Brief aus Amerika mit einer Weihnachtskarte und Untersetzern angekommen. Eine nette und völlig unerwartete Geste, über die ich mich sehr gefreut habe. Vielen Dank, Faye !!!

Perspektivwechsel

Den nachstehenden Text habe ich leider erst jetzt gefunden. Aber noch ist es nicht zu spät, ihn zu lesen. LEST DEN TEXT ERST VON OBEN NACH UNTEN UND DANN VON UNTEN NACH OBEN! Advent heißt WartenNein, die Wahrheit istDass der Advent nur laut und schrill istIch glaube nichtDass ich in diesen Wochen zur Ruhe kommen kannDass ich den Weg nach innen findeDass ich mich ausrichten kann auf das, was kommtEs ist doch soDass die Zeit rastIch weigere mich zu glaubenDass etwas Größeres in meine Welt hineinscheintDass ich mit anderen Augen sehen kannEs ist doch ganz klarDass Gott fehltIch kann unmöglich glaubenNichts wird sich verändernEs wäre gelogen, würde ich sagen:Gott kommt auf die Erde! Urheber Text © Iris Macke